Aktuelles

„Always wanted“ – HBPO setzt auf Weiterempfehlung der Mitarbeiter

Lippstadt, 20. Mai 2018 – Weltmarktführer für Frontend-Module HBPO wächst seit Jahren kontinuierlich. Gleichzeitig wird es in allen Standorten immer schwieriger, gutes und qualifiziertes Personal zu finden. „In Zeiten des Fachkräftemangels müssen wir deshalb ganz neue Wege gehen“, weiß Anja Sprenger, Director Human Resources bei HBPO. „Und deshalb werden wir uns noch mehr auf unsere größte Stärke – nämlich auf unsere Mitarbeiter – besinnen“, so Sprenger weiter. Deshalb hat das Unternehmen nun eine Weiterempfehlungskampagne „Always wanted“ gestartet.

 Bei „Always wanted“ setzt HBPO nun auf seine Mitarbeiter und vor allem deren Netzwerk. Für jede Neueinstellung, die auf Empfehlung eines HBPO-Mitarbeiters zustande kommt, wird eine Prämie ausgezahlt, die von der zu besetzenden Position abhängig ist und monetär gestaffelt ist.

Mit diesem Programm möchte HBPO einen Teil dessen, was an externen Recruiting-Kosten eingespart wird, an die eigenen Mitarbeiter weiter geben.

 Bereits Anfang des Jahres hat HBPO einen ersten Schritt in diese Richtung gemacht und das Programm „Know-how Transfer“ aufgelegt. Hierbei haben die Kollegen die Möglichkeit, ihr Wissen an einen anderen Standort einbringen zu können. Im Angebot sind drei Monate, drei Jahre oder eben auch „lebenslang“.