Archiv

HBPO führt Energiemanagementsystem ein

Lippstadt, 08. Oktober 2016 – Die HBPO Group führt europaweit ein vollständiges Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001 ein. Wesentliches Element dieses Systems ist die Verpflichtung, die Energieverbräuche nachhaltig und unter Einhaltung der gesetzlich vorgegebenen Anforderungen kontinuierlich zu reduzieren.

Das bedeutet unter anderem, dass der Energieverbrauch ständig gemessen und überwacht wird, die Energieströme aufgezeichnet und auf dem neusten Stand gehalten werden. Zudem werden Prozesse und Tätigkeiten auf ihre Energieeffizienz hin überprüft, bewertet und kontinuierlich verbessert. Die wichtigste Voraussetzung ist jedoch die Bereitstellung der notwendigen Ressourcen. Durch kontinuierliche Information der Energieziele werden alle Unternehmensbereiche und Mitarbeiter mit einbezogen.

„Als international agierendes Unternehmen sind wir uns unserer Verantwortung gegenüber der Umwelt bewusst. Mit der Einführung des Energiemanagementsystems leisten wir einen nachhaltigen Beitrag, um Ressourcen zu schonen. In diesem Zusammenhang können wir außerdem durch gezielte Investitionen Kosten senken und unsere Wirtschaftlichkeit steigern.“, so Michael Lemanczyk, Director Quality Management der HBPO GmbH.

PDF Download