Program Managerin bei HBPO: Über (kleinere) Umwege zum Traumjob!

Um bei HBPO die berufliche Karriereleiter zu erklimmen, benötigt man nicht immer unbedingt einen Universitätsabschluss oder gar einen Doktortitel. Voraussetzungen sind allerdings harte Arbeit, großes Engagement und Leidenschaft für den Job. – Disziplinen, die die 40-Jährige Zweifachmutter ausgezeichnet beherrscht.

Ähnlich wie jedes Projekt ist auch jeder Karrierepfad bei HBPO einzigartig. Katharina hat hier im Bereich Vertrieb ihre Karriere gestartet und schließlich im Program Management – dem Projektmanagement bei HBPO – ihren Traumjob gefunden.

Sie ist damals als Assistant gestartet und hat sich mit viel Fleiß und Engagement zur Program Managerin hochgearbeitet. Seit bereits elf Jahren teilt sie die Faszination für die schnelllebige Automobilbranche sowie für unser innovatives Produkt - das Frontend-Modul.

HBPO hat sie bei dieser Reise stets unterstützt und sie in ihrem Bestreben, etwas zu erreichen, immer bestärkt.

Als erfahrene Program Managerin weiß sie mit am besten, dass es kein Patentrezept für den Projekterfolg gibt. Viel mehr kommt es in ihrem Beruf auf Flexibilität, Offenheit und Kommunikation an. Ein guter PM hat einen scharfen Verstand und kann komplexe Situationen schnell und präzise einschätzen, so auch Katharina.

Der besondere Reiz liegt dabei auf der großen Abwechslung und Vielfalt! - Die noch am Morgen abgestimmten Pläne sind oft zum Mittag schon ganz andere. In solchen Fällen ist es besonders ihr Kommunikationstalent und ihre Flexibilität, das Katharina zu Gute kommt. Ihre Aufgabe ist es, ein Projekt von den Kinderschuhen, bis hin zum erfolgreichen Projektabschluss, in unserem Fall bis zur Markteinführung und darüber hinaus zu begleiten. Hier arbeitet sie mit einem fachübergreifenden Team zusammen und steuert es. Ihr ist es sehr wichtig, das Vertrauen des Teams zu gewinnen und mit diesem in eine gemeinsame Richtung zu gehen.

An einem normalen Arbeitstag „löscht Katharina viele Feuer“. Neben der Bearbeitung von Mails, dem Abhalten von Meetings für ihre Projekte und dem Austausch mit Kunden, behält sie stets die Kosten im Blick und lässt neue Projekt-Änderungen bewerten. Dabei achtet sie darauf, dass zielgerecht und systematisch vorgegangen wird, denn wie so oft steckt auch im Projektgeschäft der Teufel im Detail. Ihre Aufgabe ist es also, innerhalb ihrer wöchentlichen Arbeitszeit von 30 Stunden, komplexe Situationen schnell und präzise einzuschätzen und eventuellen Schwachstellen mit Enthusiasmus nachzugehen. Als Program Managerin ist sie auch viel auf Reisen, um vor Ort in den Werken und mit den Kunden die nötigen Inhalte zu klären.

Zu Hause geht es anspruchsvoll weiter: Hier organisiert sie ihren Familienalltag, der von der Zweifachmama und Ehefrau ebenfalls allerhand Flexibilität erfordert.
Dank der Betreuungsangebote unseres Mutterkonzerns und der Unterstützung ihrer Schwiegereltern gelingt ihr der Spagat zwischen Berufs- und Familienleben gut.

Auch als Ehepaar sind Katharina und ihr Mann ein eingespieltes Team. Dienstreisen von den beiden werden stets versetzt geplant,
sodass immer ein Elternteil bei den Kindern zuhause ist. HBPO unterstützt mit einem individuell zugeschnittenen Arbeitszeitmodell.

Der Wiedereinstieg nach zwei Elternzeiten hat HBPO ihr so einfach wie möglich gemacht.

Den nötigen Ausgleich von ihrem täglichen Marathon verschafft sie sich abends beim Lesen. Oder eben, wenn die Familie zusammen ist.

Katharina ist für uns eine echte Powerfrau mit Vorbildfunktion!