„Compliance ist für uns kein Regelwerk, sondern eine Frage der Unternehmenskultur!“

Wir haben bei HBPO Grundüberzeugungen und Werte. Unsere Unternehmenskultur beruht auf einem Fundament aus gegenseitigem Vertrauen, Wertschätzung und Toleranz. Daraus abgeleitet ergeben sich unsere Compliance-Leitlinien, deren Einhaltung wir auch von unseren Geschäftspartnern erwarten.

Ohne Einschränkung bekennen wir uns zu den Prinzipien der Marktwirtschaft und des fairen Wettbewerbs. Wir handeln nach dem Leistungsprinzip und unter Beachtung der geltenden Wettbewerbsregeln. Wir übernehmen Verantwortung für die Einhaltung der Menschenrechte, die Schaffung und Einhaltung fairer Arbeitsbedingungen und die Einhaltung der Rechte der Arbeitnehmer.

Compliance hilft

Unsere Compliance Organisation unterstützt unsere Mitarbeiter dabei, die richtigen Entscheidungen treffen zu können und gleichzeitig Risiken für das Unternehmen zu reduzieren. Dabei geht es uns darum, Compliance so einfach wie möglich zu erklären.

Hierzu zählen zum Beispiel sechs Fragen, die sich jeder Mitarbeiter einfach selbst beantworten kann:

  • Ist mein Verhalten im Interesse von HBPO?
  • Halte ich den Verhaltenskodex oder interne Vorgaben und Standards ein?
  • Entspricht mein Verhalten den Unternehmenswerten?
  • Verhalte ich mich fair und integer gegenüber Kollegen, Kunden und Geschäftspartnern?
  • Bin ich bereit, die Verantwortung für mein Verhalten zu tragen?
  • Bin ich der Meinung, das Richtige zu tun, auch wenn ich mich unbeobachtet fühle?

Können alle Fragen mit „Ja“ beantworte werden, handeln wir im Sinne von Compliance

Compliance sensibilisiert

Wir haben im Unternehmen einen verantwortlichen Compliance Officer, der in jedem Land durch einen lokalen Compliance Manager unterstützt wird. Gerade in sensiblen Situationen können Betroffene die Hilfe des Teams jederzeit in Anspruch nehmen.

Um für eine solche Situation sensibilisiert zu sein, werden unsere Mitarbeiter regelmäßig geschult.